Neues Projekt ein Schneckenzuchtbecken


    • Muckl1972
    • 4006 Aufrufe 19 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neues Projekt ein Schneckenzuchtbecken

      Hallo Leute,

      will hier mal ein paar Tipps von Euch sammeln.

      Ich habe mir ein Miniaquarium angeschafft 5,5l mit Filter und Beleuchtung.

      Nun möchte ich in diesem Becken Wasserschnecken züchten um Sie später an meine Schmerlen zu verfüttern, im normalen AQ geht das leider nicht, da die Schmerlen schneller fressen können, als eine Schnecke die Chance hat sich vermehren.

      Welche Schnecken soll ich da nehmen und kann mann die gemischt halten?
    • Hallo Jürgen, am besten wäre für die fütterung Physella acuta(blasenschnecken) diese Art hat ein kleineres Gehäuse als eine Turmdeckelschnecke daher würde ich sie nehmen !!!
      Durch das kleine gehäuse der Physella acuta können die Schmerlen das Gehuse sehr gut knacken !

      Was auch geht (ich weis das ist irgendwie etwas fies) klein Apfelschnecken (babys) die essen Schmerlen auch !!!

      Die Physella Physella vermährt sich wenn man gut füttert ziemlich schnell dadurch hast du auch immer genug Futter für deine schmerlen !!!
    • HI,

      danke schonmal, vertragen sich verschiedene Schneckenarten miteinander?

      Ihr wisst schon abwechslung muß sein. :zwinker:

      Will sie ja nicht nur verfüttern, sondern auch in anderen Becken ohne Schmerlen, gegen die Algen einsetzen.

      Nur als ich mir die Schmerlen gekauft habe, hat das keine 20 min. gedauert und ca. 15 Schnecken waren verspeist.

      Achso ja, was füttere ich denn den Schnecken, gibts da was bestimmtes?
    • Hallo,

      wie so ziemlich jeder Kugelfischhalter steht auch bei mir ein Becken, indem Schnecken gezogen werden sollen. Die Erfahrung hat gezeigt, dass die Größe des Beckens für die Produktivität der Tiere entscheident ist. Denn nur, wo viel Futter ist, wachsen und Vermehren die Tiere sich ausreichend gut. Und wo viel Futter ist, muss viel gefiltert - oder Wasser gewechselt werden.
      Ohne ausreichende Filterung wirst du zwar Schnecken vermehren können... aber das wird nicht zufriedenstellend sein.

      Je nachdem, wieviele Schnecken man täglich braucht, so sollte man seine Zucht anlegen. Anfangs versuchte ich es mit einem HMF-gefilterten 12 Liter Becken. Unzureichend, trotz guter Fütterung (Gemüse, Fischfutter, etc.).
      Danach folgte während der Zucht der T. palembangensis die Schneckenzucht in 54 Litern, was ausreichend war um täglich etwa 10 Blasenschnecken zu verfüttern.

      Mittlerweile reicht ein gut gefiltertes 28 Liter Becken für die Kugelfischhaltung aus. Die von dir angestrebten 5 Liter sind da meiner Ansicht nach mehr Show als Nutzen.

      Da sich Apfelschnecken aber sehr gut in Gesellschaftsbecken vermehren, würde ich dazu übergehen, selbst Gelege anzustreben bzw. zbluecken zu lassen und die geschlüpften Tiere selbst größer zu ziehen um sie dann zu verfüttern.

      Wie sieht´s aus mit einem Ablaichkasten im "großen" Aquarium, indem die Schnecken vermehrt werden? Funktionierte bei mir damals großartig.

      Gruss Timo
    • Hallo Jürgen,

      du kannst die Schnecken zusammen setzen. Was soll da schon passieren?

      Nur für die Haltung von AS ist das 5,5 l-Becken sicher zu klein. Die brauchen schon eine größere Menge Wasser pro Tier.

      Füttern kannst du die Schnecken mit allem Fischfutter, besonders günstig ist das, was absinkt.
      Auch wird gern Gemüse (Gurke, Zucchini, Kartoffel) von den Tieren gefressen.

      Das Wasser im Zuchtbecken sollte kalkhaltig sein. Sepiaschale oder Eierschale reinlegen, damit sie ihre Häuser bilden können.
      Liebe Grüße
      Marlis
      ____________________________
      Es gibt nichts, was eine Mutter glücklicher macht, als zu wissen, dass ihr Kind gesund ist und es ihm gut geht
    • Hi Jürgen!

      Ich verschicke meine Schnecken eigentlich an einen KuFi, aber für dich fällt bestimmt was ab. Habe Stufenposthörner und wenige Blasenschnecken.
      Vermehren sich wie die wilde Wutz. Schätze, in ein paar Tagen gibts wieder viel zu tun. PN an mich und gegen Porto gibts Frischfleisch.
      Viele Grüße, Corinna :fish:
      Glück ist, wenn du gesund bist und wenn die, die du liebst, auch gesund sind.
    • Hallo Jürgen

      Ich habe meine Schneckenzucht im 54l Becken und sie vermehren sich wie doof.
      Ich fütter sie mit Äpfel, Salat, Gurke, Spinatblättern (den Salat und die Spinatblätter hole ich mir vom Wochenmarkt Blatt für Blatt) und Fischkuttertabletten.
      Ich habe nur die Pumpe Laufen Licht bekommen sie vom Fenster, es sei denn es regnet dann mach ich das Licht an, es steht nicht direkt vor Fenster. ich mache manchmal auch die pumpe aus da ich noch zwei Muschel drin habe die über nehmen dann das filtern (die Muscheln filtern ca.15-20l Wasser die Std.) das mache ich so einmal die Woche und das für zwei tage sie brauchen ja auch was zu essen. ich drücke dir die Daumen das das klappt.
    • Hey Leute, Ihr seid echt cool :cool: ,

      hätte nicht gedacht, das man in solch kurzer Zeit, soviel vernünftige Anworten bekommt.

      Auf das Angebot mit dem Schneckenversand komm ich evtl. zurück.

      Dumm das der DPD bei mir immer solange braucht, bis er mir meine Pakete bringt :motz: , vor Freitag wirds nichts mit dem Becken :cry: : .

      Aber was solls hab ja noch genug mit dem 160l zu kämpfen, aber es wird.
    • Hallo Jürgen, Ich wünsch dir viel Spaß und Glück mit deiner Schneckenzucht :lach:

      kannst ja auch in der nächsten Zeit öffters mal über deine Schnecken berichten würde mich freuen :wink:
    • Tachen,

      da kann ich von meinem Zuchtbecken(20L) berichten.
      Habe darin RBF´s von Eiern großgezogen. In dem Javamoos war wohl eine Schnecke oder Laich mit drin.
      Die haben sich explosionsartig vermert. Bißchen Futter, was nicht gefuttert wurde, hat gereicht. Wenn man es selbst nicht macht, kann man es nicht glauben, wieviel Laich man da rausholen kann. Das ganze Becken war überseht davon.
      Das geht quasi ganz von allein, wie bei Antennewelsen und Lebendgebärenden :grinz: :grinz:
    • @Dis_con,

      das ist eine gute Idee, wenn ich das miniAQ hab, mach ich gleich mal Fotos. Posthornschnecken, hab ich ja Dank Renate jetzt genug, meine Schmerlen haben sich auch gefreut.

      @ Rest danke nochmal für die guten Tipps, mein Schreibtisch besteht inzw. nur noch aus Becken, werd morgen mal aufräumen und Bilder machen.
    • Hi Leutz,

      das AQ ist da und eingerichtet :grinz:

      Jetzt fehlen nur noch mehr Arten.
      Bilder
      • 100-0022_IMG_smaller.jpg

        196,37 kB, 600×400, 36 mal angesehen
      • 100-0025_IMG_smaller.jpg

        175,57 kB, 600×400, 38 mal angesehen
      • 100-0026_IMG_smaller.jpg

        195,84 kB, 600×400, 39 mal angesehen
      • 100-0028_IMG_smaller.jpg

        133,69 kB, 600×400, 37 mal angesehen
    • Hallo, Jürgen das hast du in der urzen Zeit echt gut hinbekommen und ich glaub das Reicht für die Schnecken !!!

      Bei der Haltung von Schnecken im Aquarium ist zu beachten, dass viele Arten das Wasser verlassen können manchmal bei schlechten Wasserverhältnissen und so der Gefahr ausgeliefert
      sind zu vertrocknen :cry: :
      Aus diesem Grund solltest du das Aquarium möglichst ausbruchsicher machen z.b mit einem
      Fliegengitter !!! :zwinker:

      vieleicht nochmal zur Gestaltung du könntes noch andere Gägenstände auf den Kies legen den schnecken lieben Gegenstände wodrauf sie krichen können !!! :grinz:
    • Hallo Jürgen,

      das Mini-AQ ist ja echt winzig!
      Aber so bleibt dir wenigstens noch ein bisschen Platz am Schreibtisch (bis zum nächsten Becken?)

      Sag mal, das kleine Becken hat ja sogar ein eingebautes Geheimfach :denknach:
      Liebe Grüße
      Marlis
      ____________________________
      Es gibt nichts, was eine Mutter glücklicher macht, als zu wissen, dass ihr Kind gesund ist und es ihm gut geht
    • Hi,

      ich finde das Becken echt cool, es hat einen Filter, ein bisschen Licht und es wurden sogar gleich Ersatzfilter mitgeliefert.

      Auf AQ ist ein Deckel, den sieht man aber recht schlecht auf den Bildern, es ist zwar nicht FordNox aber für normal große Schnecken wirds reichen.
    • Hi Leutz,

      mal so ein kleiner Zwischenstand der Zucht.

      Habe diese Woche mal das Wasser gewechselt und den krass roten Kies rein. Dabei sind mir auf der Pflanze und auf den Scheiben, die endlos vielen kleinen Gelege aufgefallen. Die sind jetzt geschlüpft bzw. noch dabei, das mini AQ ist nun voll mit klitzekleinen Posthorn- und Blasenschnecken. Hätte nicht gedacht das das so viele werden könnten.

      Bin mal gespannt, wie sie sich entwickeln, zu fressen haben sie genug. Salat nehmen sie sehr gerne an, die Algen von der Pflanze sind koplett abgelutscht. Werfe alle 3-4 Tage eine Spirulina Tablette rein, die ist nach 2-3 Stunden weg. Der mini Filter der da im Becken ist funktioniert prima.

      Mein Urteil über dieses Mini AQ 5,5l absolut empfehleswert, für Schnecken zumindest. Ich würde es wahrscheinlich auch Guppi, Platy od. Mollynachwuchs verwenden, aber das muß ich ja nicht mehr, dank Renate (Mimifee5) und der Spende eines 50l AQs.