Dinge, die die Aquarienwelt nicht braucht ...


    • Balu
    • 26952 Aufrufe 147 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Dinge, die die Aquarienwelt nicht braucht ...

      Hallo,

      immer wieder muss ich sehen, was es alles für die Aquaristik im Fachhandel gibt, aber bestimmt kein Tier benötigt. Sicherlich kennt fast jeder von Euch irgendwelche Dinge, wo er sich fragt, was das in oder an einem Aquarium zu suchen hat.

      Ich mache mal den Anfang:

      Ich frage mich, wozu man ferngesteuerte Mini-U-Boote für das Aquarium benötigt? Sieht man damit Dinge, die man durch die Scheibe nicht entdecken kann?
      Gruß Jens - Olaf


      24-7-365 -- das ist nicht meine Telefonnummer.
      Das ist die Einsatzbereitschaft der
      Freiwilligen Feuerwehr.
      Ich bin dabei! Und DU ?
    • Hallo Lars,

      alles wiederholt sich irgendwann, auch die Themen :lach:

      Ich habe heute etwas mit LED im AQ gelesen, die muss irre bunt sein und flackern. Keine Ahnung. Ich konnte die hochgeladenen Videos nicht sehen.

      Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Tiere es schön finden, sich wohl fühlen oder dass es natürlich aussieht, wenn rotes, gelbes, grünes und blaues Licht leuchtet.

      Für mich ist ein Aquarium ein Stück Natur. Ich möchte den Tieren eine für sie natürliche Umgebung bieten, die nichts mit Ruinen, Tempeln, Totenköpfen und dergleichen zu tun hat.

      Das "Highlight" war vor zwei Jahren bei der WM:
      Im Zoogeschäft war ein Verkaufsbecken mit grünem Kies, weißen Linien, Toren und Playmo-Fußball-Figuren eingerichtet wie ein Spielfeld.
      Dazwischen schwammen die Fische herum.
      Es hat sie bestimmt nicht gestört, was sie als Deko im Becken hatten, aber natürlich sah es wirklich nicht aus :kopfkl:
      Liebe Grüße
      Marlis
      ____________________________
      Es gibt nichts, was eine Mutter glücklicher macht, als zu wissen, dass ihr Kind gesund ist und es ihm gut geht
    • Guten Morgen,

      Also ich hab auch nur Holz und einen Tontopf drin in meinem Becken und ich Denk mal zur Deko ist das Ausreichend.

      Was Ich So SCHRECKLICH FINDE sind die Figuren von Spongebob Schwammkopf im AQ, besonders deren Zuhause (Ananas), find ich totalen Schwachsinn aber das sage ich auch schon zu der Serie im TV


      lg Severine :wink: :wink: :wink: :wink:
    • Hallo,

      die Totenköpfe und Ruinen in einem Becken stören mich weniger, sie entsprechen nur nicht meinem persönlichen Geschmack. Aber ich denke, den Fischen ist es egal und daher habe ich auch nichts dagegen.
      Allerdings stört es mich, dass in letzter Zeit in einigen Aquarienzeitschriften Wohnzimmertische vorgestellt werden, die gleichzeitig ein Aquarium sind. Das erinnert mich so an Discos Anfang der 80ger Jahre, die Haie unter der Tanzfläche hatten. Das sagte mir damals schon nicht zu.
    • hallöchen,
      also das möchte ich auch nicht unbedingt haben.
      Naja es gibt schon vielen Schnick Schnack für die Becken, aber wie du schon sagtest alles eine sache des Geschmackes, wenn die Fische reden könnten würden sie uns in einigen Sachen schon eins Husten denk ich.



      :lach: in diesem Sinne noch einen schönen Tag dir und all den anderen wünsch

      lg Severine
    • Hallo,

      Unsinnig finde ich "Bilderrahmenwandaquarien. Das schmalste was ich davon bisher gesehen hatte, war 14 cm breit und hängt bei uns in einem Krankenhaus mit 3 Skalaren.

      LG blue
    • Hallo,

      leider sind Produktangebot, Werbung und Marketing nicht immer sinnvoll. Blinkende Lichter, Totenköpfe und Schnick-Schnack aller Art wären schon längst nicht mehr in den Verkaufsregalen, wenn es nicht gekauft würde.

      Die Diskussion in verschiedenen Threads hier zeigt ja auch, was der eine gut findet, findet der andere grauenhaft. Über Geschmack lässt sich nicht streiten. Ich persönlich habe ein sehr gespaltenes Verhältnis zu Totenköpfen und LED-Lichtspielchen im AQ...

      Wie hieß es mal in der Werbung, Katzen würden Whiskas kaufen! Ob's stimmt?? Wer weiß! Mir fallen allerdings viele Sachen ein, welche unsere Fische, Krebse und Garnelen wahrscheinlich NIE kaufen würden... (siehe oben)! Aber wissen wir es ganz sicher??

      Zurück zur Natur! DAS wollen unsere Tiere!

      In diesem Sinne viele Grüße, Detlef
    • Hallo,

      vielleicht hat der/die eine oder andere auch noch etwas gesehen, was er sich im Aquarium kaum oder nicht vorstellen kann.

      Bei Sea-Life in Hannover war ich letztes Jahr ein wenig erstaunt, das die dort "Duplo-Legosteine" im Becken liegen hatten, bis ich zuschauen konnte, wie eine Krake diese zusammenbaute. Ist schon irre, wie verspielt diese Tiere sind.
      Gruß Jens - Olaf


      24-7-365 -- das ist nicht meine Telefonnummer.
      Das ist die Einsatzbereitschaft der
      Freiwilligen Feuerwehr.
      Ich bin dabei! Und DU ?
    • Huhu!

      Wie einige schon im Prinzip schrieben:
      ob da nun ein Taucher aus Plastik, eine Miniatur-Schatztruhe oder doch nur ein normaler Auströmer vor sich hinblubbert, ist den Fischen und Co. ja vermutlich völlig egal.

      Wenn wir mal von der Deko abweichen (an die ja komischerweise bei solchen Themen immer zuerst gedacht wird :zwinker: )... dann fällt mir noch was anderes ein.

      Mich stören gelegentlich solche umgangssprachlichen Bezeichnungen von Tieren, um sie spektakulärer zum Kauf anzubieten (betrifft ja leider meistens Zooabteilungen in irgendwelche Baumärkten o.ä.)...

      Dann heißt es nicht Haibarbe, sondern Minihai!
      Oder ein P. Clarkii heißt dann "Roter Hummer"...

      Viell. fallen euch ja noch weitere Beispiele dazu ein... oder noch mehr andere unnütze Dinge, die die AQ-Welt nicht braucht OoO

      Viele Grüße, Kati
    • Hallo,

      na ja. Einige Dekogegenstände finde ich ja durchaus nachzuvollziehen. Ein Totenkopf, eine versunkene Stadt usw. Ja, das gibt es auch in der Natur. Meist aber in lustigen Filmen. Den Fischen ist es egal, mir zu kitschig aber es ist halt Geschmacksache.

      Synonyme um Tiere besser zu verkaufen gibt es zu Hauf. Leider :cry: : Warum Krebse zu Hummern gemacht werden ist mir nach wie vor unverständlich.

      Was mich aber oft richtig ärgert, sind die Prophezeiungen auf Werbeblättchen und Verpackungen. Da wird einem zum Teil das blaue vom Himmel versprochen....

      Gruß Andreas
    • Hallo,

      naja, für die Phantasienamen der Tiere kann man recht wenig. Neben dem Haiwels (Pangasius hypophthalmus) und der Haibarbe (Balantiocheilos megalopterus) streitet sich noch der Minihai (Hexanematichthys seemanni) um den Rang des schönsten "Süßwasser- Hai´s". Wenn also ein Händler schon hier die Arten nicht auseinander halten kann, ist er auch nicht besuchenswert.
      Leider müssen sich Händler häufig dieser Trivialnamen bedienen, weil schon die Stocklisten der Großhändler und Lieferanten diese angeben. Ich habe das bei mir auf Arbeit so gelöst, dass ich binnen der letzten Wochen zu jeder Art Infoschilder erstellt habe, die an jedem Becken hängen. Dort kann man unter anderem entnehmen, wie der lateinische Name lautet und die gängigen Trivialnamen.
      Nun kann sowohl der "Fortgeschrittene" als auch der "Einsteiger" erkennen, um welches Tier es sich handelt. Künftige Gespräche um bestimmte Arten lassen sich so präziser führen.

      Wie dem auch sei. Ich selbst bin kein Fan von Aquariendeko und Kitsch. Wobei ich auch schon ansprechend eingerichtete Becken dieser Art gesehen habe.
      Als viel störender empfinde ich als Aquarianer den Nano-Hype im Süßwasserbereich. Nicht, weil ich selbst gegen Nano´s wäre. Nein, ich finde Nanobecken nett und habe auch selbst welche - aber der Aufwand, einem Einsteiger deutlich zu machen, dass solche Nanobecken (wie auf der Interzoo von Dennerle vorgestellt) eben nichts für ihn sind, wenn er sich Fische setzen möchte. Zumal der Urwunsch nach Fischen des Einsteigers nie diverse Killi´s beinhaltet sondern meist Neons, Guppys und Skalare.

      Hier geht der Trend klar in eine spezifische Richtung: günstige Becken für wenig Platz anbieten um eine Marktlücke zu füllen. Die Kaufentscheidung kann spontaner getroffen werden, da a) der finanzielle Aspekt auf den ersten Blick nicht abschreckt und b) auch kein extra-Platz vorhanden sein muss.

      Und leider geben sich die wenigsten Neueinsteiger mit Wirbellosen zufrieden...

      Was ich ebenfalls in die Rubrik "Dinge, die die Aquarienwelt nicht braucht" einordnen würde, sind Baumärkte und Ketten, die keine fundierte Beratung bieten können und so Tiere in Umlauf kommen, die ansonsten vermutlich Liebhabern und Spezialisten vorenthalten blieben, etwa diverse großwerdende Welsarten.
      Ebenfalls problematisch bei fehlender Beratung ist der Aspekt des Tierverhaltens. So macht man viel zu häufig den (Ver)Kauf eines Fisches von der erreichbaren Größe des Tieres abhängig und lässt andere Aspekte außen vor, etwa Schwimmfreudigkeit oder Verhaltensweisen. Die Schwerträger und ihr Paarungsverhalten wäre hier ein Beispiel.

      Angesichts des Kaufverhaltens vieler "Aquarianer" und der Verkaufsstrategien manche Händler ist es mir fast egal, wer was in seine Becken wirft. Ob das nun tote Korallenäste, neon-bunt-leuchtende Titaniken, Unterwasserwasserfälle, schimmernde Plastikkorallen oder blubbernde Krokodile sind - alles Geschmackssache und wenig "Fischschädlich".
      Denn ich habe schon verkümmerte Fische gesehn, die kaputt gepflegt wurden, aber noch keinen in seiner Würde gekränkten Fisch, der sich über seine hässliche Einrichtung beschwert hätte...

      Gruss Timo

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von StolzerWormser ()

    • :grinz: hallo zusammen,
      es ist ganz einfach, kauft es einfach nicht. Das ist die Stärkste Waffe des Kunden und da versteht der Verkäufer dann keinen Spaß und nimmt es hoffentlich aus dem Programm, wenns keiner haben will. Aber ich denke, es wird wieder genügend Oberflächlige geben, denen man jeden Scheiß verkaufen kann. Naja, wenigstens tut das Gelumpe nicht den Fischen weh.
      Gruß vom Karlos. :zwinker:
    • Hi zusammen :grinz:

      was ich mal erschreckendes zu diesem Thema erlebt habe:

      An einem wunderschönen Tag, einen wirklich netten Ausflug hinter mir, fuhr ich an einem mir unbekannten Zoohandel vorbei. Tja, neugierig wie ich bin wollte ich mich dort natürlich umsehen und hab die Biege eingelegt :grinz:

      Nach dem Betreten des Geschäftes der erste Schock: ein Becken nach dem anderen "wunderschön" dekoriert, künstlicher gings nicht... Da waren künstliche Vulkane in der Größe von ca. 30cm Durchschnitt in einem nicht viel größeren Schaubecken, dazu noch glitzernde Steinchen in den verschiedensten Arten auf dem AQ-Kies verteilt. Hübsch anzusehen wenn man mal vom Augenkrebsrisiko absieht... Zudem noch diverse bereits genannte Plastik-Getierchen wie Schlangen, Osterhasen (war in der Osterzeit...), Seepferdchen, künstliche Fischlein, Krebse und dergleichen. Gipfel war ja dann das Becken, das ein riesen Schloss samt Burggraben mit Zugbrücke beinhaltete. Ich dachte ich spinne... :schiel: :schiel: :schiel:

      Vom Dekorationswahn mal abgesehn, als sich dann die Verkäuferin endlich "erbarmte" mir Auskunft zu geben (ich stellte mich wie immer dumm und fing an, Anfängerfragen zu stellen... ich mach das ab und an, ich weis das ist böse, aber so erkennt man am ehesten ob man einigermaßen gut beraten oder nur in die Tasche des Handels beraten wird) war mir der Spaß am ganzen bereits vergangen. Allerdings kam dann noch ein Pärchen dazu, welche Fische in einer Ikea-Vase halten wollten. Die Verkäuferin meinte nur "klar" kein Problem... Da gibts genügend Auswahl an den farbenfrohsten Fischen, sie müssen nur bedenken, dass sie das Wasser halt regelmäßig wechseln und nicht zuviel füttern. Wieviel sie halten können? Ja hmm, mal schaun, wie groß sollen denn die Fische sein? Am meisten werden für Anfänger Goldfische in diesen Aquariumgrößen verkauft, sind auch sehr leicht zu pflegen...

      Sie wollte Ihnen doch dann tatsächlich noch nen Filter, Heizung (dachte Goldfische sind Kaltwasserfische???) und Pumpe andrehen für eine ca. 10L Vase!!! Mann.... ich hätte am liebsten losgekXXX!!! Hab ich dann auch -zumindest verbal- getan, mein 2tes Geschäft, wo ich noch höflich darauf hingewiesen worden bin, meine klugen Kommentare ihren Kunden gegenüber zu unterlassen, schließlich seinen sie das geschulte "Fachpersonal" und nicht ich als "Laie"... Tja... Das Pärchen hat sichs aber doch überlegt und keine Fische gekauft, sondern stattdessen auf meinen Rat hin im Internet nachgeforscht. Was dann schlussendlich draus geworden ist weis ich leider nicht, ich hoffe nur dass ich schlimmeres vermeiden konnte.

      Tja, war wiedermal ein voll cooler Ausflug, den ich dorthin nicht wieder machen werde ;)
    • Hallo Marlis

      Ich bin ehrlich und habe mir auch schon überlegt ob ich mir ein paar blaue LED lampen als Mondlicht ins Aquarium hänge.Da ich aber ein Strom sparer bin habe ich es dann gelassen.

      Da meine Zwerge gern im Aquarium rum matschen habe ich mir ein 20 Liter Becken übrig gelassen das ich sehr niedlich mit Deko für die Kinder einrichten möchte.Für sowas finde ich die Deko die es gibt sehr schön wenns fertig ist und ich mal eine funktionierende Kamera habe stell ich mal ein Bild rein.Dann werden meine Fische in Zukunft mehr Ruhe haben.

      Ich finde die Nanobecken von Dennerle schrecklich sie stehen überall und kosten über 100 Euro das ist echt nicht normal.

      Liebe Grüße Jeanette
    • Hallo Jeanette,

      was heißt "Zwerge, die im Aquarium rum matschen"?

      Wie darf ich mir denn das vorstellen? Ein AQ ist doch keine Sandkiste. Spielen die dann Fischefangen oder wie? Ich hatte als Kind auch ein Angelspiel, aber das war aus Pappe. Macht Ihr das vielleicht in echt???

      Viele Grüße, Detlef
    • Hallo Detlef

      Ich habe seit einiger Zeit ein Aquarienzimmer in dem meine 3 Zuchtanlagen stehen,dazu ein 2,00m Aquarium und noch ein paar andere kleinere Aquarien.
      Der ganz kleine ist jetzt ein einhalb Jahre alt und er muss immer mit zum Füttern wegen der Aufsicht und er ist ein kleiner zerstörer der Tische umkippt und Stühle kippt.Wenn ich ihn mitnehme matscht er immer in meinen Kaltwasser(20-25 grad) Aquarien rum die in der Anlage unten als erstes kommen.Als abdeckung habe ich Plexiglas Platten die er leicht anheben kann.Jetzt waren wir im Laden und die kleinen haben einen schönen bunten fisch gesehen der einen Ausströmer im Mund hat und wenn der Mund voll ist mit Luft geht er automatisch auf.Ich hoffe das wenn ich ihnen ein Aquarium zum matschen hin stelle die anderen Aquarien dann in ruhe gelassen werden.Meine Kinder sind so verrückt die versuchen die Fische mit der Hand zu fangen.Ich wundere mich dann nur das auf einmal ein Black Molly bei den Barschen mit rum Schwimmt.Füttern dürfen sie dann ihren Fisch mit Sand ich hoffe es hilft.Ich kann ihn ja Schlecht anbinden bis ich fertig bin.In das Becken kommen keine Lebenden Fische rein!nur Plaste!

      Liebe Grüße Jeanette :wink:
    • Thema wurde von 3 Benutzern gelesen