Schlammspringer ( Periophtalmus barbarus )


    • Sebastian
    • 1282 Aufrufe 4 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Schlammspringer ( Periophtalmus barbarus )

      Moin zusammen,

      ich will mir selber zwar keine holen oder halten, aber mich interessiert es, ob es hier welche gibt, die diese Tiere besitzen.

      Wie haltet ihr die?
      Habt ihr Bilder von den Tieren und euren Becken?
      Erzählt einfach mal.

      Ich selber finde sie äußerst interessant und wollte sie mal vor 7 Jahren halten. Da gab es sie aber sehr selten hier. Nun gibt es sie an jeder Ecke :grinz:

      Schönen Gruß
      Sebastian

      ---Bild nicht mehr verfügbar---

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von KatiG () aus folgendem Grund: Bild als Link eingefügt

    • Hallo,

      wir haben im Geschäft ein Schlammspringer- Becken. Eingerichtet mit feuchtem Sandteil, Wasserteil und groben Steinen. Natürlich im Brackwasser. Gefiltert wird über Eheim Eco. Da es sich noch um Jungtiere handelt, sitzen sie in einem 200-Liter-Becken. Gefüttert wird hauptsächlich mit lebenden Heimchen. Bilder habe ich (noch) keine, wenn ich dran denke, reiche ich welche nach.

      Gruss Timo
    • Das wäre cool. Danke.

      Graben die sich in den Schlamm ein und bauen kleinere Höhlen? Ich hatte mal vor Ewigkeiten ein Bericht über die Tiere im "Aquarium heute" gelesen. Wie gesagt, ist ne Ewigkeit her (1996 oder so).

      Wie hoch ist das Substrat auf dem Landteil und was habt ihr verwendet?
    • Hallo,

      sie graben ab und an, aber die bekannten Wohnröhren graben sie nicht. Ich denke, dass dafür das Platzangebot zu gering ist. Der Sand ist knapp 10cm hoch und fein, jedoch nie vollkommen trocken. Wohl auch deshalb klappt der Höhlenbau nicht. Dem geneigten Käufer würde ich raten, auch vollkommen trockene Landteile einzubringen bei entsprechend großer Grundfläche, damit die Höhlen durch den Schlick nicht immer zusammenfallen.

      Gruss Timo