Wie oft kann man Gemüse füttern?


    • colli-lisa
    • 18534 Aufrufe 28 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wie oft kann man Gemüse füttern?

      Hallo Wissende :grinz: ,

      seit ich festgestellt habe wie verrückt meine Fische hinter Gurke,Zucchini,Paprika ect. her sind,möchte ich jetzt nicht übertreiben und womöglich zu oft damit füttern :denknach: .
      Es macht nämlich einen Riesenspaß,ihnen dabei zu zusehen.Vor allem meine Otocinclus negro gebärden sich wie verrückt und die Crossocheilus reticulatus :grinz: lassen seitdem die Wasserpest in Ruhe und die Pflanze sieht nicht mehr so arg gebeutelt aus.

      Nur wieviel ist zuviel,wie oft kann man Gemüse gefahrlos verfüttern?
      Täglich,1x wöchentlich und,und,und?

      Zu dieser Frage habe ich leider nichts gefunden.
    • Hallo Lisa

      Bei mir gibts auch jeden Tag Gemüse.
      Gestern gab es Möhre :lach: .
      Und heute gibt es ne gut gespülte Kartoffel.
      Du kannst jeden Tag grünes füttern nur nicht so lange im Aquarium verweilen lassen.
      Gebe es doch früh ins Aquarium und hole es vorm schlafen gehen raus,
      wenn du nicht nachtaktive Fische fütterst.
      Ein Wasserwechsel mehr schadet dann auch nicht.

      Gruß Jeanette
    • Rückenschwimmende Kongowelse

      .....dürfen solche auch Gurke Paprika und Co bekommen?

      Was kann man so alles füttern an Gemüse?
      Schadet das den Wasserwerten denn nicht?

      Wie knabbern Welse denn das Gemüse, haben die Zähne? :denknach:
      Hatte eine Gurkenscheibe reingelegt, morgens war ein Rieseloch reingefressen. Leider sind die Kongos nachtaktiv, die sieht man tagsüber garnicht.

      Kann es sein, dass die einer Cambomba die Stiele durchbeissen, so dass die Stengel abknicken?
    • Hallöchen,

      ich nehme die Gurkenscheibe auch spätestens nach einem Tag wieder raus. Wie wirkt sich das bei längerer Zeit denn negativ aus?
      Wird das Wasser dann "nur" trüber oder hat das andere Konsequenzen?

      Ich denke, es ist besser das Gemüse zu schälen, muss man das?

      Gibt es eine Regel, welches Gemüse roh oder gekocht rein sollte?

      Viele Grüße

      Grunie
    • Hallo!
      Bei den Ancistrus füttere ich nahezu täglich Gemüse, sie bevorzugen Gurke, nehmen aber auch getrockneten Kürbis (das ist praktisch, getrocknet hält er lang, da hat man immer was im Haus). Zu entfernen gibt es da nichts, die lassen keine Reste übrig. Die Gurke wird geschält und ich schneide außen entlang so längere Streifen herunter.
      Für die Wirbellosen gibt es auch getrockneten Kürbis, Gurke oder Tomate. Da lasse ich dann die Schale dran, es lassen sich die Reste so einfacher wieder packen.
      Bei Garnelen sind getrocknete Brennesselblätter auch sehr gut. Da ich keine Lust habe, durch irgendwelche gammeligen Böschungen zu kriechen, kaufe ich da in der Apotheke den Brennesseltee, alles fertig und blitzsauber, herrlich bequem.
    • Gurke, Tomate und Co

      Hallo,

      unsere Siamensis killen unsere Cambomba, jeden Morgen sind die oberen Stiele angeknabbert, so dass der Kopf abgeknickt herunterhängt und dann abfällt. Die Cambomba bekommt zwar immer neue Triebe, wenn das aber so weitergeht, wohl bald nicht mehr. OoO

      Kann man den Siamensis etwas anderes anbieten, ausser Gurke?

      Tomate mögen sie nicht, habe ich probiert, da keimen jetzt die herausgefallenen Kerne im Becken ? Ist das schlimm? :schaem:
      Eisbergsalat habe ich auch probiert, da gehen auch die Kongos nicht dran.
      Die Garnelen benutzen den nur als kleines Boot.

      Was fressen eure noch?
      Löwenzahn haben wir im Sommer viel im Garten, aber eben jetzt noch nicht.

      LG
    • Kartoffel und Wasserwerte

      Hi,

      Mal ne blöde Frage.

      Kann man auch rohe Kartoffelscheiben oder dünne Möhrenscheiben ins AQ legen? Ich meine , wie sieht das danach mit der Wassertrübung oder den Wasserwerten aus? :confused:
      Habt ihr eine Ahnung ob Kongowelse so etwas mögen?
      Wir haben unsere noch nie fressen sehen :schiel: und ich frag mich was die besonders mögen könnten.

      Gruss
    • Hallo!

      Ich habe beides ausprobiert und beides wurde gefressen. Vom Ancistrus. Der Kongowels wird es, denke ich, ebenfalls mögen.

      Die Kartoffelstücke (übrigens gewaschen, mit Schale) nehme ich aber nach ca. 24 Std. raus. Die wird so schleimig und trübt das Wasser etwas. Gurke trübt das Wasser ebenfalls.

      Angst vor einer Verschlechterung der Wasserwerte habe ich nicht, das die Gemüsestücke doch relativ klein sind. Hokkaidokürbis lasse ich bis zu 3 Tage im AQ. Die Schnecken kümmern sich um die Stücke, die von den Welsen liegen gelassen werden.

      Probleme hinsichtlich des Nitritwertes sehe ich bei übermäßiger Fü+tterung von Flockenfutter mit Fleisch-/Fischanteil.
      Viele Grüße aus Gillersheim

      Peter
    • Hallo Ihr Lieben,

      ich weiß der Beitrag ist schon ein wenig älter, aber da muß ich jetzt doch noch mal nachfragen :confused: Denkt ihr das ich das auch mal probieren soll? (hab 450 L als Gemeinschaftsbecken - Skalare, Kupfersammler, ein paar Zwergbuntbarsche, etc) ob die das wohl mögen? Oder ist Gemüse eher etwas für andere Fische?

      Also und dann Schale ab und rein damit ? Und nach 24 Stunden das nichtverputze rausholen?
    • Hallo alle zusammen,

      also meine Black Mollys und Korralenplatys sowie meine Welse mögen auch sehr gerne Banane aber die lasse ich nicht so lange im Becken löst sich sonst so doll auf.

      Mit Gurke habe ich auch guten Erfolg.

      Schön Abend noch

      Gruß Nadine