Angepinnt Unterscheidung der Gattungen, Arten und Unterarten


    • lionsgemmini
    • 29929 Aufrufe 13 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Unterscheidung der Gattungen, Arten und Unterarten

      Hallo alle zusammen - ich versuche mich dann mal mit einen Beitrag, in welchem ich die Merkmale der unterschiedlichen Gattungen, Arten und Unterarten beschreiben und anhand von Bildern verdeutlichen möchte.

      In diesem Zusammenhang weise ich darauf hin, dass nicht alle Bilder von mir stammen, da ich nicht alle genannten Schildkröten selbst halte. Ich erlaube mir, hierzu die Bilder von austinsturtlepage.com/world_of_turtles/index.html zu verwenden.


      Buchstaben-Schmuckschildkröten


      Rotwangen-Schmuckschildkröte (trachemys scripta elegans)
      Gattung: trachemys
      Art: scripta
      Unterart: elegans
      Größe: Weibchen bis zu 30 cm; Männchen bis zu 20 cm



      Am obigen Bild sehr schön zu erkennen, woher die Schildkröte ihren Namen hat: Waagerecht hinter dem Auge verläuft ein dicker roter (ungeteilter *) Strich




      Dieser rote Strich ist auch bei den Schlüpflingen sehr ausgeprägt und von daher dürfte hier wohl kaum eine Verwechselungmöglichkeit mit einer anderen Gattung gegeben sein.

      Der "Fachhandel" darf im übrigen KEINE Rotwangen mehr verkaufen, da der Import der Tiere verboten ist. Zu verdanken haben wir das all denjenigen, die sich in früheren Jahrzehnten zu Hauf solche kleinen "Glupschaugen"; zugelegt haben, dann aber irgendwann feststellten, dass diese Tiere richtig groß werden können und sie einfach ausgesetzt haben. Dadurch entstand eine heftige Faunenverfälschung, denn die Tiere sind - obwohl eigentlich überwiegend aus Nordamerika kommend - durchaus in der Lage die hiesigen Winter das eine und/oder andere Jahr zu überstehen und sich womöglich sogar noch fortzupflanzen.

      Wohl aber besteht die Möglichkeit, diese Tiere noch über private Züchter und Halter zu bekommen.

      Man sollte sich halt nur wirklich im Klaren darüber sein, wie groß die Tiere werden können und ob man ihnen dementsprechend platztechnisch auch gerecht werden kann. Wenn man nur ein kleines Becken von vielleicht 120x60x60 cm stellen kann, dann gibt es andere Gattungen, die wesentlich besser für die Aquarienhaltung geeignet sind.


      Gelbwangen-Schmuckschildkröte (trachemys scripta scripta)
      Gattung: tracheyms
      Art: scripta
      Unterart: scripta
      Größe: Weibchen bis zu 27 cm; Männchen bis zu 18 cm



      Auch hier: Schön zu erkennen - der dicke gelbe Balken, der der Schildkröte den Namen verliehen hat ... und nur, wenn die Schildkröte einen solchen dicken Balken auf der Wange hat, handelt es sich auch wirklich um eine "Gelbwange" !!






      Cumberland-Schmuckschildkröte (trachemys scripta troostii)
      Gattung: trachemys
      Art: scripta
      Unterart: troostii
      Größe: Weibchen bis zu 21 cm; Männchen bis zu 14 cm






      Das ist nun meine eigene Schildkröte, eine Cumberland-Schmuckschildkröte namens Leila.

      Die Cumberland-Schmuckschildkröte ist die kleinste der trachemys scripta-Arten. Die Schlüpflinge haben waagerecht hinter dem Auge einen orangefarbenen Strich, der im Alter immer mehr bräunlich werden kann, bishin dazu, dass er fast vollkommen verblaßt, wie man bei meiner Schildkröte sehen kann, denn "... wie Sie sehen, sehen Sie nichts ..." da ist kaum noch was von dem charakteristischen Streifen zu sehen.

      Aber hier noch ein paar Bilder von Schlüpflingen und semiadulten Tieren, bei denen man das noch sehr schön erkennen kann:







      Es gibt noch eine Southern-Texas-Form der trachemys scripta, siehe: zierschildkroete.de/fotos/trachemys/southern_texas_form.html
      Diese wird man aber im "Fachhandel" eher selten bis gar nicht finden. Es sei denn, es handelt sich um sogenannten "Beifang", denn es kann immer mal vorkommen, dass eben aufgrund fehlender Sachkenntnis der eine oder andere Schlüpfling einer eher selteneren Art von den USA hier rübergeschippert (oder geflogen) wird. Wenn man sich auskennt und Glück hat, kann man auf die Art und Weise hin und wieder einen rechten Glückgriff tun.

      Soweit also die Buchstaben-Schmuckschildkröten (trachemys scripta); kommen wir nun zu den anderen Schmuckschildkröten, die im "Fachhandel" immer wieder gerne mit den trachemys verwechselt und gerade und im besonderen als "Gelbwangen-Schmuckschildkröten" angeboten werden:


      Schmuckschildkröten

      Hieroglyphen-Schmuckschildkröte (pseudemys concinna concinna)
      Gattung: pseudemys
      Art: concinna
      Unterart: concinna
      Größe: Weibchen bis zu 40 cm; Männchen bis zu 30 cm



      Dieses Bild zeigt mein Männchen Robbie. Die pseudemys concinna concinna haben als Kopfzeichnung eher schmale gelbe Linien und um den Mundwinkel herum ergibt sich aus den Linien die ziemlich charakteristische Y-Zeichnung, hier auch nochmal anhand anderer Bilder:







      Die beiden obigen Bilder zeigen Agathe, die man auch nicht sooo gut auf's Bild bekommt, weil sie meist wegglitscht, wenn man ihr zu nahe kommt. Daher ist die Bildqualität nicht so optimal.




      Florida-Schmuckschildkröte (Pseudemys concinna floridana)
      Gattung: pseudemys
      Art: concinna
      Unterart: floridana
      Größe: Weibchen bis zu 38 cm; Männchen bis zu 28 cm

      Die nachfolgenden Bilder stammen von der Seite: empireoftheturtle.com/Florida/pseudemys_floridana.htm

      Anmerkung: Diese Schildkröten wird man wirklich nur selten im "Fachhandel" bekommen. Meistens werden sie mit pseudemys nelsoni oder anderen pseudemys-Arten verwechselt.






      Florida-Rotbauch-Schmuckschildkröte (pseudemys nelsoni)
      Gattung: pseudemys
      Art: nelsoni

      Größe: Weibchen bis zu 40 cm; Männchen bis zu 30 cm

      Auch wenn diese Schildkröte mit deutschem Namen Florida-"Rotbauch"-Schmuckschildkröte heißt, ist ihr Bauchpanzer nicht immer rötlich, sondern oftmals auch einfach nur gelblich.
      Charakteristisch ist bei der nelsoni die roten Zeichnung auf dem Carapax:








      Peninsula-Schmuckschildkröte (pseudemys peninsularis)
      Gattung: pseudemys
      Art: peninsularis
      Größe: Weibchen bis zu 40 cm; Männchen bis zu 30 cm

      Diese Art wird oftmals im "Fachhandel" als Florida-Schmuckschildkröte verkauft. In den meisten Fällen kann man aber davon ausgehen, dass - wenn eine Florida-Schmuckschildkröte angeboten wird - es sich um Peninsula-Schmuckschildkröte handelt.
      Charakteristisch für diese Art ist, dass die Linienführung der Kopfzeichnung links und rechts fast wie eine Haarnadel aussieht.
      Foto entnommen bei: pseudemys.de/beschreibung.htm


      Ich glaube, zur möglichen Größe brauche ich anhand dieses Foto's nichts weiter auszuführen: :grinz:



      Es gibt zwar noch weitere pseudemys Arten, doch die sind im "Fachhandel"; eher seltener, deswegen gehe ich hier erstmal nicht weiter darauf ein.

      Und nun zu den Höckerschildkröten, die auch immer wieder gerne mal als "Gelbwange" verkauft werden, obwohl - wie ich finde - dass da der Unterschied auch bereits bei den Schlüpflingen selbst für den Laien halbwegs erkennbar sein dürfte:




      Höckerschildkröten


      Falsche Landkarten-Höckerschildkröte
      (graptemys pseudogeographica pseudogeographica)

      Gattung: graptemys
      Art: pseudogeographica
      Unterart: pseudogeographica
      Größe: Weibchen bis zu 30 cm*; Männchen bis zu 15 cm



      Bei der Falschen Landkarten-Höckerschildkröte endet die am Hals beginnende gelbe Zeichnung direkt oberhalb des Kopfes hinter dem Auge.



      Die Schlüpflinge unterscheiden sich auch von den anderen bislang gezeigten Arten dadurch, dass die nicht so "quietschegrün" und bunt gemustert sind, sondern die Panzer mehr grau-braun sind und eben auch ganz anders gezeichnet, als die vorgenannten Arten:







      Mississippi-Höckerschildkröte (graptemys pseudogeographica kohnii)
      Gattung: graptemys
      Art: pseudogeographica
      Unterart: kohnii
      Größe: Weibchen bis zu 30 cm*; Männchen bis zu 15 cm




      Bei der Mississippi-Höckerschildkröte geht die markante Kopfzeichnung bis unter das Auge.





      Schlüpfling:



      Es gibt übrigens einige Exemplare bei graptemys Arten, deren Kopfzeichnung nicht gelb, sondern sogar eher ins rötlich-orangefarbene geht. Diese Farbvariante ist nicht so häufig, kommt aber durchaus vor. Meine eigene Schildkröte hat auch eine eher orangefarbene Zeichnung. Leider bekomme ich sie nicht wirklich vor die Kamera, weil sie sehr scheu ist.



      Ouachita-Höckerschildkröte (graptemys ouachitensis ouachitensis)

      Gattung: graptemys
      Art: ouachitenisis ouachitensis

      Größe: Weibchen bis zu 30 cm*; Männchen bis zu 15 cm

      * in den meisten Fällen werden die Weibchen aber nur etwa 20-25 cm groß



      Diese Art hat Ähnlichkeit mit der Falschen Landkarten-Höckerschildkröte, es gibt jedoch zwei charakteristische Punkte jeweils am Mundwinkel und der Fleck auf dem Kopf ist deutlich breiter als bei der graptemys pseudogeographica pseudogeographica.

      Anhand des obigen Foto's auch schön erkennbar, was ich mit der möglichen Farbvariante meinte. Das Tier hat eine deutlich rötlich-orange Färbung.



      Schlüpfling:





      Sodele ... damit wäre ich dann für heute erstmal am Ende ... ... jetzt lege ich eine kreative Pause ein ... Sollten noch Wünsche nach weiteren Berichten in Punkto Haltung oder dergl. bestehen, bitte melden ... ich werde mich gerne bemühen ...

      -------------------

      Anmerkung vom Team: Nutzung der Fotos mit freundlicher Genehmigung durch ATP - Turtle Care

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von lionsgemmini ()

    • Hallo Petra,

      da hast du ja einen gigantischen Überblick geschrieben.
      Vielen Dank dafür!

      Ich hoffe, dass sich der eine oder andere Leser nun gut überlegt, ob er der Schildkrötenhaltung wirklich gerecht werden kann.

      :top: :top: :top:
      Liebe Grüße
      Marlis
      ____________________________

      Ein Tourist ist ein Mensch, der auf Reisen geht, um mal was anderes zu sehen und sich dann beklagt, dass alles so ganz anders ist.
    • Hallo ihr beiden ... vielen Dank ... leider sind einige Bilder bei der Sendung "verloren gegangen" , aber ich schau mal, dass ich das mit den Moderatoren zusammen wieder hinbekomme ... ansonsten muss ich mal ein paar Bilder malen ... *örks*


      Minutenspäter ... muhahaaa ... ich hab' grad festgestellt, dass doch alle Bilder angezeigt werden. Ich hab bei meinem PC das Problem, dass ich immer wieder mal unter Extras alle "Privaten Daten" löschen muss, damit Bilder korrekt angezeigt werden ...

      Da bin ich aber froh, dass alle Bilder noch vorhanden sind ... *freuuuuu*

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von lionsgemmini ()

    • Zum möglichen Alter einer Schildkröte gehen meine Informationen dahin, dass die Wasserschildkröten (ganz allgemein) wohl nicht so alt werden können, wie das bei den Landschildkröten der Fall ist (teils über 80 Jahre) ...

      Wohl aber kann man davon ausgehen, dass bei optimalen Haltungsbedingungen die Tiere gut und gerne 40 Jahre und älter :denknach: werden können.
    • Hallo Petra

      Ich habe mal eine frage zu den Hieroglyphen Schildkröten.
      Haben die nicht normaler weise am Panzer noch kleine gelbliche
      Zeichnungen?Ich hatte mal eine solche als Gelbwangen Schildkröte
      bekommen.Nachdem ich merkte das es die falsche war ging sie wieder zurück in den Laden.
      Ist die Zeichnung nur bei den Jungtieren zu sehen?
    • Zeichnung der Rückenpanzer bei Hieroglyphen-Schmuckschildkröten

      Hallo schwuppy .... die meisten Jungtiere sind sehr stark gezeichnet. Die kann sich im Alter verlieren, muss aber nicht ....

      Als Beispiel: Robbie im Wasser, Zeichnung des Carapax sehr deutlich:
      Zur Originalgröße bitte auf's Bild klicken!




      Dagegen Agathe (wenn der Panzer trocken ist, wirken die Zeichnungen sowieso nicht so stark)


      Ein Bild vom letzten Jahr, Carapax noch nass:


      und ein Bild vom Carapx von Emilie, der größten Hieroglyphen-Schmuckschildkröte, die wir haben und auch nur selten zu Gesicht bekommen:


      Bei Emilie ist von der Zeichnung fast gar nichts mehr zu erkennen.

      PS: Aufgrund ihrer möglichen Endgröße von fast 40 cm bei den weiblichen Tieren, werden diese Schildkröten auch immer wieder liebevoll als Klodeckel bezeichnet - also - eigentlich fast alle pseudemys Arten ... *lächel*

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von lionsgemmini ()

    • lionsgemmini schrieb:

      ? der größten Hieroglyphen-Schmuckschildkröte, die wir haben und auch nur selten zu Gesicht bekommen:

      PS: Aufgrund ihrer möglichen Endgröße von fast 40 cm bei den weiblichen Tieren, werden diese Schildkröten auch immer wieder liebevoll als Klodeckel bezeichnet - also - eigentlich fast alle pseudemys Arten ... *lächel*

      Nun hast du mich aber mal sehr neugierig gemacht, Petra!

      Kannst du uns vielleicht mal Fotos der Anlage bringen, wo die alle leben,
      oder bist du Angestellte im Zoo, und kommst deshalb mit soviel Tieren zusammen?

      PS: hab deine Homepage inzwischen schon gefunden......., sehr schön gemacht, der Teich + die Page
      Hab ich da was verpasst?
      tschüss, common :grandpa:
    • Hallo Bernd,
      freut mich, dass Dir der Bericht gefällt und gerne zeige ich auch die neuesten Bilder (zur größeren Ansicht draufklicken) unserer Anlage:








      Ganz wichtig beim Schildkrötenteich: Eine unüberwindbare Umzäunung !!


      Hier auf dem Foto noch zu sehen: die Lebensbäume stehen innerhalb des Geheges ...

      FATALER FEHLER !! ... :schiel: Schildkröten sind echt beachtliche Kletterer .. wir haben dann später noch eine Absperrung vor die Lebensbäume gesetzt, damit wirklich keine Schildkröte mehr entweichen kann ... OoO

      Eines der Anfangs-Bilder vom Teich:

      ...Erbsensuppe mit Schildkrötenbeilage ... :schiel:

      In der Anlage befinden sich derzeit:

      1,3 pseudemys concinna concinna (Hieroglyphen-Schmuckschildkröte)
      0,4 emys orbicularis (Europäische Sumpfschildkröte)
      ... in Gedenken an Ewald
      0,1 trachemys scripta troostii (Cumberland-Schmuckschildkröte)

      und - sozusagen in der Sommerfrische:

      1,0 rhinclemmys pulcherrima incisa (Guatemala-Prachterdschildkröte)



      .. und NEIN - ich arbeite nicht irgendwo im Zoo oder ähnliches ... :grinz: ... bin von Beruf Ergotherapeutin und habe mich schon von jeher für Tiere interessiert und mit Tieren zu tun. Wollte eigentlich mal Tierpflegerin werden ... :lach: ...

    • Thema wurde von 1 Benutzern gelesen

        Asari-90